Dienstag, 19. Juni 2012

Heidschnucke


-wohnen tatsächlich auch hier auf La Palma, die Schafe, deren "Locken" -die ja eher Strähnen sind- ich hier mit eingearbeitet habe: Jedes Strähnchen einzeln aufgeplustelt und auf einen Boden aus Karakulwolle gestellt. Nur mit heißem Wasser angefilzt. Funktionierte prima. Habe die Wolle übrigens nicht gewaschen---das passiert ja beim Filzen automatisch. Unglaublich, wie weiss die Wolle dieses Schafes (geworden) ist!

..is the name of the sheep living here in La Palma...always thought that they live only in colder areas.
My first raw-wool-project---mixed with fleece of Karakul.

-estas ovejas viven también en La Palma!

Kommentare:

  1. Das sieht sehr interessant aus! Dank Deiner Anregung habe ich heute auch mal meine Gotlandlocken ausgepackt und ein ganz klein wenig verarbeitet- Fotos davon gibts dann die Tage!
    Viele liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Du bist ja schnell.
    Sieht Super aus. Demnächst kommt der Scherer auch zu mir und dann habe ich auch wieder solche Wolle zu Verfügung. .-)
    Vielleicht sollte ich sie dieses Mal auch nicht vorher waschen.

    Liebste Grüße Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Deine Rohwollfilzerei mit den Locken ist ja sehr anregend und gelungen, schaut richtig klasse aus. Danke fürs Zeigen. herzliche Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  4. So very beautiful ! Love Eva

    AntwortenLöschen