Dienstag, 26. Juli 2011

Manchmal...sometimes...A veces..



sind Versäumnisse gar nicht so schlecht. 2 Tage vor Ladeneröffnung kam raus, dass weder der Mann noch ich (weil er dachte ich und ich dachte er...) also sprich: niemand sich um einen Stempel für unsere Hocker gekümmert hat...wie gut, dass die Frau auch Linol schnitzen kann...
Wer braucht schon vistaprint & co---wir jedenfalls nicht mehr!
*
it´s not too bad to forget things- in this case to order a stamp for our stools...so I had to made it myself!
*
no es muy malo olvidar cosas - en este caso era pedir el sello para nuestros taburetes..entonces lo tuve que hacer yo mismo!

Kommentare:

  1. wunderschön! und ich hoffe, die Ladeneröffnung war ebenso! herzliche Grüße (vorübergehend aus dem Schwarzwald)

    AntwortenLöschen
  2. und ich liebe selbstgemachte stempel - und so wunderschöne filzarbeiten! und freu mich noch dazu, dass du jetzt bei mir mitschaust und -liest!
    glückwunsch zur ladeneröffnung und ganz viel erfolg!
    viele grüße von mano

    AntwortenLöschen
  3. Cool! Sieht doch viel besser aus als einen Vistaprintstempel!

    AntwortenLöschen
  4. wenn ich so gut schnitzen könnte, würde ich gar nicht denken an vistaprint:D
    wundervoll!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anu,
    herzlichen Glückwunsch zur Eröffnung. Der Stempel ist klasse!
    Übrigens habe ich Deine Freundin Ella Ziegler aus Schwäbisch Hall kennen gelernt! So klein ist die Welt.
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Die sind ja wunderschön, die Stempel und das Motiv, die Filzereien natürlich sowieso! Ich wusste gar nicht, was beim Filzen alles möglich ist. Bin beeindruckt, viele Grüße vom Bodensee!

    AntwortenLöschen