Samstag, 1. Dezember 2012

Advent



Seit langem bewährt: 1-Säckchen-Kalender. Da muss man nicht alle 24 Tage auf einmal füllen, sondern kann sich abends ganz in Ruhe etwas Geeignetes für den nächsten Tag überlegen. Dieses Jahr werden da hauptsächlich kleine Zettel drin zu finden sein mit Wünschen/Vorschlägen für gemeinsame Aktionen. Heute zum Beispiel werden wir zusammen den Adventsweg aufbauen und einen schlichten Adventskranz binden.
Oft werde ich dort auch sicherlich schon etwas im Säckchen vorfinden, denn die Kinder dürfen natürlich auch befüllen---VorweihnachtsBastelBack-, Ausflugs- oder Spielwünsche..
Diese Methode entstand in den Jahren des getrennt/ gemeinsam/ alleinerziehend Seins. Ideal für Wochenend-, Stief- und sonstige Patchworkeltern...

Every-day-sth.-new-in-the-bag-calender...for all those who did not get 24 things just in time..(like me nearly every year)

El calendario de Adviento...una cosa cada dia en la bolsita guardando del angél..

Kommentare:

  1. So eine schöne Idee. Das ist viel mehr als nur ein paar Türchen öffnen. Vielen Dank für's teilen mit uns.
    Ganz liebe Grüsse (aus dem frostigen Deutschland)
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. eine ausgezeichnete Idee! ich fülle auch immer nur abends ein Tâschchen aufs Mal (doppelt, finde aber das schon anstrengend). liebe Grüsse, ich hoffe, wir bekommen den Kranz zu sehen!

    AntwortenLöschen
  3. ... habe auch eben den Eintürchenadventskalender ( für meinen Mann) " gefüllt", und erfreue mich gerade an deiner wunderbaren Deko.

    Herzliche Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  4. Das Engelchen ist zauberhaft,
    ich habe mich dieses Jahr auch für das tägliche befüllen
    eines kleinen Stiefelchen entschieden...auf die kleinen Dinge kommt es an;O) einen schönen, besinnlichen 1.Advent...liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen